Salzburger Festspiele in der Stadt

Ein besonderes Highlight im Sommerurlaub für viele Besucher in der Stadt Salzburg sind die Salzburger Festspiele. Im Jahr 2020 feiern die Festspiele ihr 100. Jubiläum.

Salzburg City: Jedermann Stage in Front of the Cathedral © Salzburg Tourism, Photographer: Breitegger Günter

    Geburtstag der Salzburger Festspiele: 22. August 1920

    Am 22. August 1920 wird der Geburtstag der Salzburger Festspiele begangen. Die beiden Vorreiter in Sachen Salzburger Festspiele waren keine geringeren als Max Reinhardt und Hugo von Hofmannsthal, beide Namen sind in Österreich sehr bekannt in Sachen Schauspielerei und Kultur. Im Jhar 1920 erklärte Max Reinhard quasi die ganze Stadt Salzburg zur großen Bühne. Am 22. August 1920 kam es dann zur ersten Aufführung im Rahmen dieses Festivals. Mit Ausnahme der Zeit des Nationalsozialismus in Salzburg von 1938 bis 1945 stand das erste Stück der Geschichte der Festspiele durchgehend auf dem Programm. Es handlet sch um eine Nuefassung von Hugo von Hofmannsthal des mittelalterlichen Mysterienspiels "Jedermann".

    Jeeedeeeermaaan...

    Im Sommer sind die Salzburger und auch die Touristen in der Stadt gewohnt, dass laute Schreie nach dem Jedermann, der vom Tod geholt wird, vom Mönchsberg herunter schallen auf die Stadt Salzburg. Das "Spiel vom Sterben des reichen Mannes" gehört seither im Sommer zur Stadt Salzburg wie auch die Blumen im Mirabellgarten. Die schaurigen Töne sind auch heute noch in der Vor-Festspielzeit in der Stadt wahrzunehmen, wenn Salzburger sich als Darsteller bewerben und mit ihrem Todesruf nach dem "Jedermann" versuchen das Publikum zu beeindrucken. Und seit damals findet das wichtigste Stück der Salzburger Festspiele auch immer am Domplatz in Salzburg statt.

    Wolfgang Amadeus Mozart?

    Der berühmteste Sohn der Stadt Salzburg, Wolfgang Amadeus Mozart, war nicht von Beginn an Teil der Salzburger Festspiele, aber er wurde es sehr schnell. Denn neben den Schauspielstücken, die von Max Reinhardt im Rahmen seiner Äre aufgebaut wurden, weil er für die Festspieel dann enben dem Domplatz auch die Kollegenkirche und auch die beiden Reitschulen - Sommerreitschule und Winterreitschule - in heutiger Form als "Salzburger Felsenreitschule" ins Programm brachte. Die ersten Opernaufführungen im Rahmen der Salzburger Festspiele fanden schon 2 Jahre nach dem Beginn statt. Im Jahr 1922 wurde im Stadttheater erstmals gleich 4 Opern aufgeführt, und Sie erraten es: Alle 4 Opern im Rahmen der Salzburger Festspiele 1922 waren bereits vom berühmtesten Sohn der Stadt, Wolfgang Amadeus Mozart.

    • Cosi fan tutte
    • Don Giovanni
    • Die Entführung aus dem Serail
    • Le nozze die Figaro

    Bild-Credit: Tourismus Salzburg, Foto: Breitegger Günter 

    zurück